Freiwillige Feuerwehr Straß im Attergau
A-4881 Straß im Attergau
Tel. 0664 73 42 06 46
ff-strass@vb.ooelfv.at

Notruf: 122

Auf unserer Homepage möchten wir über die Aktivitäten, die Ausbildung und das kameradschaftliche Miteinander der FF Straß im Attergau informieren.

Viel Spaß beim Schmökern! 

Am Dienstag, dem 01. 07. 2014 wurde von Kommandant Roland Rauchenschwandtner, Kommandant- Stellvertreter Walter Pachler und Gerätewart Harald Schlömmer eine sehr erfreuliche Reise nach Linz- Leonding durchgeführt. Die Firma Rosenbauer übergab unserer Feuerwehr das neue hydraulische Rettungsgerät, dessen Anschaffung durch Förderungen des Landes Oberösterreich sowie der Gemeinde Straß im Attergau unterstützt wurde.

Technische Eigenschaften des Gerätes sind unter anderem ein 700bar- Aggregat der Firma WEBER RESCUE mit Kombi- und Schnellbetrieb, die hydraulische Schere RSK 200- 107 sowie der hydraulische Spreizer SP 53 BS mit Singlekupplungen zum schnellen Wechseln der Werkzeuge. Dieses Gerät zeichnet sich vor allem durch die besondere Wartungsfreundlichkeit ( Klingentausch ist möglich ), hohe Leistung, sehr universelle Einsatzfähigkeit und topmoderne Technik aus.

Das Gerät wurde sofort in das TLF- 2000 A eingebaut und steht nun der Feuerwehr Straß zur Verfügung. Die Freiwillige Feuerwehr bedankt sich bei den Förderstellen des Landes Oberösterreich, dem Landesfeuerwehrkommando sowie der Gemeinde Straß im Attergau für diese Investition, mit der die Schlagkraft unserer Wehr bei Unfällen und technischen Einsätzen wesentlich verbessert wird.

Am Dienstag, 17. 06. 2014, besuchte die 3. Klasse der Volksschule Straß unsere Feuerwehr. HBI Roland Rauchenschwandtner und OBI Walter Pachler zeigten den sehr interessierten Kindern unser Feuerwehrhaus und die für die Einsatzvorbereitung notwendigen Geräte und Werkzeuge. Auch das Funken, der Atemschutz, und die hydraulischen Rettungsgeräte wurden den Kindern gezeigt. Mit dem von der Firma Brandschutz Attergau zur Verfügung gestellten Feuerlöschsimulator konnte den Kindern gezeigt werden, wie man mit Feuerlöschern richtig umgeht und dann durften die SchülerInnen fleissig probieren. Im Anschluß fuhren die SchülerInnen und ihre Lehrerin mit dem Feuerwehrauto zur Volksschule zurück. Wir freuen uns sehr, dass wir regelmäßig mit unserer Volksschule den sehr positiven Kontakt pflegen dürfen und die Kinder dort auch zum Thema Feuerwehr sehr viel lernen.

zu den Fotos

EINLADUNG  zur  Feuerlöscherüberprüfung

Abgabe am Fr, 24.11.2017, 18:00 - 19:30 Uhr

Überprüfung und Abholung am Sa, 25.11.2017, 13:00 - 17:00 Uhr

Heuer ist es wieder an der Zeit, die Feuerlöscher durch eine befugte Person überprüfen zulassen.

Wir werden deshalb wieder eine Überprüfungsaktion durchführen.

Sollten Sie keine Zeit bzw. Möglichkeit haben, Ihre Feuerlöscher selbst zum Feuerwehrhaus
zu bringen, so melden Sie sich bitte am Tag der Überprüfung ab 13.00 Uhr telefonisch bei uns
(Rauchenschwandtner Roland Tel.: 0664/ 73420646) !

Die Kosten betragen € 8,- pro überprüften Feuerlöscher.

Die Feuerlöscher sind mit den Namen der Besitzer so zu beschriften, dass diese einwandfrei zugeordnet werden können!

mit

Glühwein & Bratwürstl

Sa, 25.11.2017, 13:00 - 17:00 Uhr

Mit heißem Glühwein und leckeren Bratwürstl sorgt die FF Straß für das leibliche Wohl.

Wir freuen uns auf Euer Kommen und eine gemütliche Runde.

Am Dienstag, dem 30. 7.  durfte sich unsere Feuerwehr wieder am Ferienspaß von Gemeinsam.Leben.Straß beteiligen. 36 Kinder kamen zu unserem Feuerwehrhaus, um sich den Nachmittag mit den Kameraden der Feuerwehr zu vertreiben und bei Spaß und Spiel einiges über die Arbeit der Feuerwehr zu lernen.

Nach Hindernisparcours, Geschicklichkeitsspielen, dem Kennenlernen der Fahrzeuge und Löschübungen wurde eine Schaumparty veranstaltet, die auch heuer wieder die Erwartungen der Kinder erfüllen konnte. Nach dem Abduschen unserer jungen Besucher mit Strahlrohr und Wasserwerfer wurden die begeisterten Kinder von den Eltern abgeholt.

Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Besuch vom Straßer Ferienspaß, welcher dankenswerter Weise ehrenamtlich von engagierten StraßerInnen organisiert wird. Es ist schön, die Begeisterung der Kinder für die Feuerwehr und auf diesem Wege wecken zu können.

zu den Fotos

Zum Seitenanfang